Optionen für Gewinner

Gutes tun kann jeder. In der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Nürnberg können Sie schon mit kleinen Beträgen viel bewirken. Ihr Beitrag richtet sich nach Ihren finanziellen Möglichkeiten und bemisst sich an den Zielen, die Sie mit Ihrem Engagement verfolgen.

Spenden

Bereits mit einer Spende ab 1 Euro unterstützen Sie die Arbeit der Stiftergemeinschaft.
Ihre Spende kommt in voller Höhe und ohne Abzug von Verwaltungskosten gemeinnützigen Einrichtungen in der Region zu. Auch Spenden an bestehende Stiftungsfonds sind möglich. Diese werden ebenfalls zu 100 Prozent den entsprechenden Zwecken zugeführt. 

Zustiftungen

Eine Zustiftung ab 1.000 Euro erhöht auf Dauer das Kapital der Stiftergemeinschaft. Die Erträge hieraus kommen Jahr für Jahr gemeinnützigen Einrichtungen in der Region zugute. Viele unserer Stiftungsfonds sind für Zustiftungen offen. Suchen Sie sich diejenige aus, deren Engagement Sie fördern wollen.

Stiftungsfonds

Ab 25.000 Euro kann Ihre Zustiftung als eigener Stiftungsfonds geführt werden. So können Sie auf unbürokratische Weise Ihre persönliche Stiftungsidee verwirklichen. Sie bestimmen den Stiftungszweck und Sie suchen die gemeinnützige Einrichtung aus, denen die Erträge aus Ihrem Stiftungsfonds dauerhaft zufließen sollen. Wenn Sie wollen, können sie den Stiftungsfonds mit Ihrem Namen oder dem einer Ihnen nahestehenden Person benennen. Damit bleiben Sie als Stifter den Menschen nach Ihnen stets in guter Erinnerung.

Um die Verwaltung brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Das erledigt der Stiftungsvorstand zu äußerst fairen Kosten für Sie.

Gutes tun – zur Lebzeiten oder für die Zeit danach

Als Spender oder Stifter trennen Sie sich auf unwiderrufliche Weise von dem zugewendeten Vermögen. Ihre Stiftung soll Sie deshalb in Ihrer gewohnten Lebensführung keinesfalls einschränken. Geben Sie nur das, was Sie wirklich auf Dauer entbehren können.

Mit einer Stiftung von Todes wegen sind Sie auf der sicheren Seite. Sie können Ihren Stiftungsfonds auch testamentarisch errichten. So haben Sie zu Lebzeiten die volle Verfügungsmöglichkeit über Ihr Vermögen und die Sicherheit, dass es nach Ihrem Tod einem guten, Ihnen sympathischen Zweck zugute kommt.

Oder Sie wählen den „Königsweg“: Sie errichten zu Lebzeiten Ihren Stiftungsfonds mit der Mindestsumme von 25.000 Euro. So können Sie Ihren finanziellen Spielraum erhalten das Wirken Ihrer Stiftung probeweise selbst begleiten. Das Stiftungsvermögen können Sie später zu Lebzeiten oder per testamentarischer Verfügung erhöhen.