Stiftungsfonds Sorgenkind

Nachdem Ihre einzige Tochter bereits vor ihr verstorben war, hat Frau Ingeburg Zintl die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Nürnberg testamentarisch als Erbin eingesetzt. Gemäß der zu Lebzeiten getroffenen Zustiftungsvereinbarung hat die Stiftergemeinschaft den Nachlass in zwei Stiftungsfonds überführt, deren Erträge Jahr für Jahr dem Blindeninstitut in Rückersdorf bzw. der Evang.-Luth. Kirchengemeinde in Behringersdorf zugute kommen.

Frau Ingeburg Zintl ist am 25. März 2015 verstorben. Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Nürnberg wird ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Beide Stiftungsfonds sind für Zustiftungen ab 1.000,00 EUR offen.

Bankverbindung der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Nürnberg:

IBAN: DE69760501010011703006
BIC: SSKNDE77XXX
Sparkasse Nürnberg
Verwendungszweck: Stiftungsfonds Sorgenkind SF 22 (Kirchengemeinde) bzw. Stiftungsfonds Sorgenkind SF 23 (Blindeninstitut)